BAGANDOU E.V. - SCHULPROJEKT ZENTRALAFRIKA - MOTIVATION - Bagandou e.V. - Schulprojekt in Zentralafrika

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

BAGANDOU E.V. - SCHULPROJEKT ZENTRALAFRIKA - MOTIVATION

Verein
Mein Name ist Mathias Monzebe. Ich bin der Initiator des Vereins Bagandou e.V.

Im Jahre 1973 wurde ich in der Zentralafrikanischen Republik in der Stadt Bagandou geboren. Dort besuchte ich bis zur 6. Klasse die Schule. Um mehr Bildung zu bekommen, musste ich in eine 35 km entfernte Stadt ziehen. Zusammen mit anderen Schülern liefen wir sonntags los, um am Montag in der Schule zu sein. Den Rückweg legten wir freitags nach dem Unterricht zurück.

So absolvierte ich dort die 10. Klasse. In der Hauptstadt legte ich mein Abitur ab und studierte dann in Südkorea. Im Jahr 2000 kam ich nach Deutschland. Hier lebe ich mit meiner Familie in Harmonie und Frieden. Besonders glücklich machen mich meine Kinder, die hier alle Möglichkeiten des Bildungserwerbs ausschöpfen können. Sie wollen nach dem Abitur studieren.

Meine Gedanken gingen und gehen oft zurück in die Zeiten, in denen ich unter ganz anderen Bedingungen gelernt habe. Diese Zeiten haben sich für die jetzige Generation in meiner Heimat weiter verschlechtert. Das wurde mir bei meinem Besuch in Bagandou 2006 schmerzlich bewusst. So kam mir die Idee etwas dazu beizutragen, Kindern in Zentralafrika Bildung zu ermöglichen.

Ende 2012 gründete ich gemeinsam mit meinem Cousin in Frankreich den Verein „Kéla Mboka“. Es gelang uns, Persönlichkeiten in Zentralafrika zu motivieren, in Bagandou erstmalig eine Oberschule zu errichten, sie wurde am 1. Januar 2013 eröffnet.

Leider brannte das Feuer unseres Verein für unser Projekt nur kurz. Außerdem erwies es sich als schwierig, einen Verein in Frankreich aus Deutschland zu leiten. So reifte der Entschluss, das Projekt durch eine Vereins-Neugründung in Deutschland voran zu bringen.

Ich war und bin erstaunt, wie viele Menschen sich hier für die Arbeit unseres Vereins „Bagandou e.V.“ interessieren. Am 19.09.2015 gründeten wir den Verein. Seit dieser Zeit ist einiges geschehen.

Ich konnte bei meinem Besuch im Januar 2016 den Schülern, Lehrern und den Bewohnern der Stadt versprechen, dass wir den Ausbau der Schule weiter voran bringen werden. Ich hatte die Möglichkeit für € 3070,- (Spenden von Mitgliedern des Vereins und Freunden) Schulmaterial in der Hauptstadt Bangui zu kaufen.

Die Schule wird im Moment von 159 Schülern besucht, die von drei vom Staat bezahlten Lehrern unterrichtet werden. Zwei weitere Lehrer arbeiteten völlig ehrenamtlich, jetzt erhalten sie durch unseren Verein ein kleines monatliches Gehalt.



Wenn Sie mehr über die Situation vor Ort und über Möglichkeiten der Hilfe erfahren möchten, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren!


Mit freundlichen Grüßen
Mathias Monzebe

Luftsicherheitsassistent,
Vorsitzender des Vereins Bagandou e.V.,
Initiator u. Koordinator des Kéla Mboka Schulprojekts
E-Mail:  monzebe@yahoo.de
Mobil:   0176 - 813 26 866
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü